Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,
oder:
sehr geehrte Klientin, sehr geehrter Klient (dazu später),

Schon bei dem Namen der „homepage“ geht es los:

Wir leben in einer Welt mit einer immer größeren Flut an Informationen. Diese Informationen sind durch ihre Menge, ihre Widersprüchlichkeit und ihren oft mangelnden wissenschaftlichen Hintergrund häufig mehr verwirrend, als dass sie uns bei unserer Entscheidungsfindung helfen. Man muss sehr geschickte Fähigkeiten entwickeln, um an die richtigen Informationen heranzukommen.

Wir wünschen uns in unserer Praxis von Ihnen einen emanzipierten, selbstbewußten Umgang mit uns auf Augenhöhe!

Dies ist nur möglich, wenn Sie durch uns und durch die Medien gut informiert und aufgeklärt sind. Dazu soll diese „homepage“ einen Beitrag leisten.

Warum haben wir unsere website unter den Leitgedanken „Amazonen“ gestellt?

Die Amazonen waren aktiv kriegführende Frauen in der griechischen Antike. Der Begriff „Amazone“ ist noch heute der Begriff für Reiterinnen. In Reiterländern wie Niedersachsen und Sachsen-Anhalt ist dies den meisten Menschen bekannt. Der Name unserer homepage soll diese selbstbewußte, emanzipierte Frau zum Ausdruck bringen.

Warum Klient oder Patient?

Wir sehen das Wort Patient kritisch. Der Begriff kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „der Leidende“. Der Leidende ist aufgrund seiner Leiden oft nicht mehr dazu in der Lage, ein gleichberechtigter Partner zu sein. Traditionell ist der Patient in Deutschland eher der unmündige Abhängige, der den Anordnungen des Arztes Folge zu leisten hat. Selbstbewußte Patienten, die Erklärungen verlangen, werden von manchen Ärzten immer noch als lästig empfunden. In der übrigen Wirtschaft ist dies anders: Der Kunde oder der Mandant ist König!

Information oder Blendwerk?

Internetdarstellungen und Flyer füllen häufig viele Seiten und erwecken auf den ersten Blick den Eindruck von großen Spektren und viel Kompetenz. In Wirklichkeit versteckt man hinter vielen Worten oft nur das Gegenteil. Es ist wie in der Politik.

Unser Anspruch an uns selbst ist das Angebot einer umfassenden frauenärztlichen und geburtshilflichen Diagnostik und Therapie. Wir wollen für Sie die möglichst optimale Versorgung. Es geht uns frauenärztlich und gynäkologisch um die Vermeidung unnötiger Therapien und Operationen. Bezüglich der Kooperation mit anderen Ärzten – auch anderer Fachrichtungen – und den Krankenhäusern arbeiten wir mit den Kolleginnen und Kollegen zusammen, bei denen wir davon ausgehen, dass Sie dort sowohl fachlich als auch zwischenmenschlich besonders gut aufgehoben sind.

Manchmal erfordert dies auch weitere Wege und Wartezeiten…

Maßstab für alle unsere medizinischen Maßnahmen und Empfehlungen ist die Frage, was würden wir bei einem bestimmten medizinischen Problem empfehlen oder tun, wenn wir selbst oder eine oder einer unserer Familienangehörigen betroffen wären. Kommerzielle Überlegungen sollten nicht Entscheidungen in der Medizin beeinflussen.